So seyed Mir gegrüßt, all Ihr Holden und Edlen ...

... auf meiner Internetseite zur Geschichte meines Heimartortes Strinz-Margarethä im schönen Taunus.

 

Man nennt mich Claß Knippon. Ich war im 15. Jahrhundert der Schultheiß von Strinz-Margarethä und möchte Euch die teilweise turbulente Geschichte meines Ortes näher bringen.

Strinz-Margarethä gehört zur Gemeinde Hohenstein im Untertaunus und ist die älteste Teilgemeinde. Hier leben zurzeit ca. 1.150 Bürger(innen). Zu meinen Lebzeiten waren es hier gerade mal 100 Einwohner.

Obwohl mein Ort recht klein ist, verfügt er doch über eine interessante Geschichte. Er wurde erstmalig im Jahre 1184 urkundlich erwähnt und zwar mit dem Ortsnamen "Strentzge minorem".

Ich möchte Euch hier die Geschichte meines Ortes erzählen und Euch zeigen, dass selbst kleinste Orte eine interessante Vergangenheit haben können. Dabei werde ich Euch durch die Internetseite begleiten.

 

Ich freue mich, wenn Euch meine Seite gefällt und Ihr mir eine kleine Nachricht im GÄSTEBUCH hinterlasst.

 

Einen ersten Rundblick über unseren schönen Ort könnt Ihr Euch auf der rechten Seite anschauen.

 

 

Und nun viel Spaß mit der Geschichte meines Ortes

Euer

 

                            Claß Knippon

 

Im Gedenken an die ehemaligen Strinzer Chronisten

Rektor Richard Weisser und Lehrer Horst Witt.

 

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map

Klicke hier, wenn Dir meine Hompage gefällt.