14/18

Französische Erkennungsmarke

Hierbei handelt es sich um eine französische Erkennungsmarke aus der Zeit des 1. Weltkrieges.

Sie gehörte dem Soldaten Francois Prunier, der im Jahre 1907 zum Militärdienst nach St. Malo eingezogen wurde. Rückgerechnet müsste er um 1890 geboren sein. Seine Stammnummer war die 2132.

 

In der Regel trugen Soldaten zwei Erkennungsmarken bei sich. Für den Fall, dass ein Soldat im Gefecht fiel, wurde eine Marke zur Kommandantur geschickt, eine Marke verblieb bei der Leiche. So wurde es im nachhinein möglich, aufgefundene Gefallene zu identifizieren.

 

Wie kommt nun eine französische Marke aus dem 1. Weltkrieg ins Strinzer Feld?

Nach dem Krieg wurde Strinz von französischen Truppen besetzt.

 

Am 19.02.1919 schrieb der damalige Pfarrer Schilp in die Kirchenchronik:

 

"Die Franzosen bauen am Wald Verteidigungsanlagen. Sie trauen uns nicht".

 

Offensichtlich ging genau dort die Erkennungsmarke von Francois Prunier verloren.

 

Siehe auch unter: Unter französischer Besatzung

 

 

 

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map