Bürgermeisterehrung in alter Zeit

Der letzte Bürgermeister von StM, Wilhelm Guckes
Der letzte Bürgermeister von StM, Wilhelm Guckes

Von jeher galt es als besondere Ehre und Auszeichnung, zum Bürgermeister (früher Schultheiß oder Scholles genannt) gewählt zu werden. Bis zu Eingemeindung 1972 war es in unserem Dörfchen ein Ehrenamt. Es brachte dem Bürgermeister zwar viel Arbeit ein; dagegen keinen materiellen Vorteil für seine verantwortungsvolle Tätigkeit.

Wenn früher ein neuer Bürgermeister gewählt worden war, wurde ihm ein mit Kranz und Bändern geschmückter Tannenbaum vor das Haus gestellt. Der Gesangsverein brachte ihm ein Ständchen und der Bürgermeister hielt eine Ansprache an die Dorfbevölkerung. Dann ging es in die Wirtschaft und man trank Freibier auf Kosten des Bürgermeisters.

 

 

Das letzte Mal ist dieser Brauch bei der Wahl des Bürgermeisters Kadesch im Jahr 1919 ausgeübt worden.

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Lernvideo zum Umgang  
    mit dem Virtuellen
      Heimatmuseum.

    Zum Vergrößern auf

       das Video klicken.

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map