Chronik von 1700 - 1749

1700

Statistik

Einwohnerzahl: 90 - 100

(Nassauische Analen)

 

1701 - 1702

Pfarrer: Johannes Neumann

1703

Pfarrer: Johannes Neumann

Ereignisse

Aus diesem Jahr ist das Siegel: STRINZMARGRETHA AVROFF U(ND) LIEBACHER GERICHTSSIEG(EL) bekannt.

(Hessisches Wappenbuch / 1956)

Das alte Backhaus
Das alte Backhaus
  • Erwähnung eines Backhauses in StM.
  • Im Strinzer Backhaus wird ein kranker Bettler aufgenommen, der 2 Tage später verstirbt.
    (Strinzer Chronik, Band 1)
    Siehe auch unter: Das Backhaus

 

1704

Pfarrer: Johannes Neumann

Ereignisse

  • Pfarrer Neumann verliert in diesem Jahr zwei Söhne. Einen davon durch Mord.
    (Strinzer Chronik, Band 1, Seite 52)
    Siehe auch unter: Das Leid des Pfarrer Neumann
  • Die Frau von Johann Philipp Enders gebärt während Kirch und Gottesdienst zwischen 10 und 11 Uhr ein Söhnlein, welches schon Mittwochs darauf begraben werden muss.
    (Strinze Chronik)
    Siehe auch unter: Eine Gretchentragödie

1705

Pfarrer: Johannes Neumann

Ereignisse

  • Franz Emmerich Wilhelm von Bubenheim, Dechant, und das Kapitel des S. Ferrutius Stiftes zu Bleidenstadt belehnen den Grafen Friedrich Ludwig von Nassau und zugleich für die Fürsten und Grafen Georg August, Heinrich Wilhelm, Ludwig Crafft, Johann Ernst und Carl Ludwig von Nassau etc. mit den zwei Vogteien zu Würges und Kirberg und den vier Dörfern Strinz-Margarethä, den beiden Libbach und Hambach.
    25. Septemer 1705
    (Hessisches Staatsarchiv Wiesbaden, Abt. 131 Nr. U 413 )
  • Graf Friedrich Ludwig von Nassau etc. reversiert sich, zugleich im Namen der Fürsten und Grafen Georg August, Heinrich Wilhelm, Ludwig Crafft, Johann Ernst und Carl Ludwig von Nassau etc., dem Dechanten Franz Emmerich Wilhelm von Bubenheim und dem Kapitel des S. Ferrutius Stiftes zu Bleidenstadt über Empfang der von diesem zu Lehen rührenden zwei Vogteien zu Würges und Kirberg und den Dörfern Strinz-Margarethae, den beiden Libbach und Hambach. 25:.September 1705.
  • (Hessisches Staatsarchiv Wiesbaden, Abt. 131 Nr. U 414 )

1707

Pfarrer: Johannes Neumann

Bekannte Namen

Annamaria Bestin

Johann Phillipp Enders

Jacob Klein

Ereignisse

  • Im Strinzer Backhaus wird eine Familie aufgenommen, die in der gleichen Nacht ein Töchterlein (Johanna Maria) bekommt. Das Kind stirbt noch im selben Jahr, offensichtlich durch Mord.
    (Strinzer Chronik, Band 1)
  • Der abgedankte Soldat Hans Georg Meyer wird mit seiner Frau Catharina im Backhaus aufgenommen. Kurz darauf bringt die Ehefrau einen Sohn (Johann Philipp) zur Welt.
    (Strinzer Chronik, Band 1)
     Siehe auch unter: Das Backhaus
Das alte Backhaus, welches heute nicht mehr existiert
Das alte Backhaus, welches heute nicht mehr existiert

1708

Pfarrer: Johannes Neumann

Karte von 1708
Karte von 1708

1709

Pfarrer: Johannes Neumann

Bekannte Namen

Georg Boths

Ereignisse

  • Zu Anfang des Jahres 1709 wird die ganze Gemeinde durch einen Unglückfall in Aufregung versetzt.
  • Am 9. Januar 1709 macht sich der Sohn des Conrad Boths auf den Weg nach Steckenroth und hat sich dabei verirrt. Zwischen dem Bleidenstädter Weg und dem "Lustschloß" Georgenthal versucht er sich vor der Kälte zu schützen, ist aber nach ausgestandenen schmerzlichen Todeskämpfen in der Kälte erfroren. Und nach vielem Suchen durch die ganze Gemeinde wurde er nachmittags gefunden und Tod nach Hause gebracht.
    (Strinzer Chronik, Band 2, Seite 53)
  • Extrem langer Winter. Ein Zeichen des damaligen Notstandes ist die Tatsache, dass Pfarrer Neumann die Pfarrbesoldungsfrucht aus dem Libbacher Grund lange nicht gekommen hat.
    (Strinzer Chronik, Teil 1, Seite 125)

1710

Pfarrer: Johannes Neumann

Allgemeine Ereignisse

Die spätere Strinzer Barockorgel wird für das Weißfrauenkloster in Mainz, vermutlich von Johann Jakob Dahm, erbaut.

Die Strinzer Orgel
Die Strinzer Orgel

1711

Pfarrer: Johannes Neumann

1712

Pfarrer: Johannes Neumann; Heinrich Rhod

Ereignisse

  • Pfarrer Johannes Neumann, der in kurzer Zeit Frau (1696) und beide Söhne (1699) verloren hat, verstirbt im Alter von 76 Jahren. Neuer Seelsorger in StM wird Heinrich Rhod.
    (Strinzer Chronik, Band 1)

1713 - 1715

Pfarrer: Heinrich Rhod

1716

Pfarrer: Heinrich Rhod

Ereignisse

  • Die Pfarrei von StM überläßt ihren Zehnten im Rothenfeld an das Stift Bleidenstadt gegen Befreiung der Pfarrgüter von den Zehntabgaben.
    (Strinzer Chronik)

1717

Pfarrer: Heinrich Rhod / Schuldheiß: Joh. Peter Rücker

Ereignisse

  • Nassau-Idstein verspricht, das Stift Bleidenstadt in der Nutznießung des Zehnten von StM, nicht zu beeinträchtigen.
    (Nassauische Analen)

1718

Pfarrer: Heinrich Rhod

1719

Pfarrer: Heinrich Rhod / Lehrer: Johann Niedhorn

Ereignisse

  • 1719 stirbt der Lehrer Johann Niedhorn, der in der hiesigen Gegend an mehreren Orten als Lehrer tätig war, im Alter von 70 3/4 Jahren. Dass unter den verschiedenen Orten auch StM war, ist zwar nicht ausdrücklich vermerkt, aber umso wahrscheinlicher, als 1705 Niedhorns 8jähriges Enkelkind Johanetta hier gestorben ist.
    (Strinzer Chronik, Teil 1, Seite 111)

1720

Pfarrer: Heinrich Rhod

1721

Pfarrer: Heinrich Rhod

Ereignisse

  • Bau des heutigen Pfarrhauses
    (Strinzer Chronik)

1722

Pfarrer: Heinrich Rhod

Bekannte Namensform

Strinz Margretha

Gemarkunskarte von 1722
Gemarkunskarte von 1722

1723 - 1726

Pfarrer: Heinrich Rhod

1727

Pfarrer: Heinrich Rhod

Ereignisse

  • Am Freitag, dem 18. Juli 1727, beschweren sich die Abgesandten aus Ehrenbach, Görsroth, StM und Bechtheim bei der Verwaltung in Idstein, daß sie in der vergangenen Woche 5 Tage bei Hahn auf der Jagd liegen mussten. Sie konnten deswegen kein Heu machen und kein Korn schneiden. Doch nicht nur mit ihrer eigenen Feldarbeit blieben sie gewaltig zurück, auch die Frondefahrten, zu denen sie ebenfalls verpflichtet sind, blieben ungetan. Sie hätten Hafer nach Biebrich und (Holz-)Kohle zu einer (Eisen-)Schmelze fahren müssen. Da wegen der unterlassenen Zulieferung ein Ofen ausgegangen war, sprach nun die zuständige Rentkammer von Bestrafung.
    Die Amtsverwaltung hat ein Einsehen und hilft den frondepflichtigen Untertanen aus der Zwickmühle, die durch die an sich berechtigten Forderungen der verschiedenen Behörden entstanden ist. Der Oberforstmeister wird angewiesen, die Leute "so viel möglich bey dieser kostbaren Erndte Zeit gäntzlich und durchauß zu verschonen".(Walsdorfer Bürgerbrief Nr. 22 / Rund um den Hutturm / 1983)

1728

Pfarrer: Heinrich Rhod; Johannes Kaspar Becker

Allgemeine Ereignisse

StM gehört ab sofort zu Nassau Usingen / Amt Wehen.

 

Das Haus Nassau-Usingen ist eine Linie des Hauses Nassau und ging 1659 neben den Linien Nassau-Saarbrücken und Nassau-Ottweiler durch Teilung aus dem Haus Nassau-Saarbrücken (walramischen Linie) hervor. Aus dem Haus Nassau-Usingen stammte Friedrich August, der erste Herzog von Nassau.

1728 kommen die Ämter Idstein, Wiesbaden, Saarbrücken, Ottweiler und Lahr  hinzu. Die bisherigen Länder werden neu in die Ämter Usingen, Wehen und Burgschwalbach gegliedert.
(Wikipedia)

Ereignisse

  • Für dieses Jahr ist das Vorhandensein einer Orgel in der alten Strinzer Kirche nachweisbar. Das belegt eine alte Kirchenrechnung aus diesem Jahr.
    (Internetseite der ev. Kirche StM)

1729

Pfarrer: Johannes Kaspar Becker

1730

Schultheiß: Johann Peter Enders / Pfarrer: Johannes Kaspar Becker

Schultheiß Johann Peter Enders wird im Jahre 1730 und 1750 als herrschaftlicher Schultheiß und Gerichtsmann von StM erwähnt. Er ist Bauer und besitzt 2 Häuser, 2 Scheunen und 2 Ställe in StM. 

Bekannte Namensform

Strentz Marg.

Karte von 1730
Karte von 1730

Ereignisse

  • Es findet ein Grenzbegehung der Gemarkung von StM statt.
    (Hessisches Staatsarchiv, Abt. 133 / 467 + 468)

1731

Pfarrer: Johannes Kaspar Becker

Ereignisse

  • Auf Anstiftung Ihrer Eltern, verweigert sich die Schulknaben, das Geläut zur Kirche und zum Vaterunser zu versehen.
    (Strinzer Chronik, Teil 1, Seite 128)

1732 - 1733

Pfarrer: Johannes Kaspar Becker

1734

Pfarrer: Johannes Kaspar Becker

1735

Pfarrer: Johannes Kaspar Becker

Ereignisse

  • Erst jetzt wird ein förmlicher Vertrag über die Abtretung von Gebieten der Gemeinden Steckenrodt, Strinz-Margarethä und Wingsbach an den Georgenthaler Hof geschlossen (siehe auch 1692).
    (Kleine Chronik des Ortes Hohenstein-Steckenroth mit Hofgut Georgenthal / Pfarrer Weinberger)

1736 - 1739

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

Ereignisse

  • Pfarrer Johannes Kaspar Becker wird nach Wehen versetzt.
    (Wehen und sein Grund / Dr. Eduard Wilhelmi)
  • Neuer Pfarrer wird Johann Peter Freyberger

1737

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

1738

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

1739

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

1740

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

Bekannte Namensform

Strentz Margr.

Karte von 1740
Karte von 1740

1741 - 1743

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

1744

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

Ereignisse

Pfarrer Freyberger erstattet Anzeige gegen Witwer Johannes Enders (den Mittleren) weil er sich eine neue Frau nehmen will, welche leibliche Geschwisterkinder sind und zudem die Fastenzeit sehr nahe sei. Enders verweist auf die Umstände seine Haushaltung und darauf dass die Tochter seines Bruders auch Hochzeit halten will. Sein ersuchen wir noch 3 mal abgelehnt.

1745

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

Bekannte Namensform

Margretstrenz

Karte von 1745
Karte von 1745

1746

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

1747

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

Ereignisse

  • Eine Aufstellung aus diesem Jahr zählt u. a. StM als in der Heu-, Frucht- und Grummet-Ernte dem Hof Georgenthal frohnpflichtig auf. Den Frohnpflichtigen steht pro Arbeitstag "1 wohlgebackenes Brod sodann 1/2 Mass trankbahres Bier" zu.
    (Kleine Chronik des Ortes Hohenstein-Steckenroth mit Hofgut Georgenthal / Pfarrer Weinberger)

1748

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

Durch Gottes Hilfe und Gnade hat dieses Haus erbaut, Adam Bausmanns Wittwe Anaelisabeta 1748
Inschrift in einem Haus in der Schulstraße

1749

Pfarrer: Johann Peter Freyberger

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map