Wer ist Herr über Strinz?

In Holen oder Kleinstrinz erfragt 1446 der Amtmann des Grafen Nassau-Idstein ein Weistum über die Rechte seines Herrn in dem Kirchspiel von Strinz-Margarethä, Ober- und Niederlibbach.

Hier die Aufzeichnung der Ereignisse in dem damaligen deutsch:
Anno dm. MCCCC, quadragesimo sexto vff den dinstag nach sent Matheutag hait gestanden der veste Friedrich Higin von Lorch, amptmann zur zijt junghern Johans grafen zu Nassawe, in des scholtheissen höff zu Strincze, genannt senten Margrethin Strincze, vnd hait den nachgeburen zu Strincze, Liedebach vnd Liedebach alt vnd jung (Anm. der Red.: Oberlibbach- und Niederlibbach) vffgegeben vff die eyde, die ir iglicher sinen rechten hern gethan habe, vnd uff die truwe, die sie wiben vnd kindern schuldig sint, vnd vff die fart, die ire sele faren musse vnd sal, wan sich sele vnd lip van ein scheydet, dass sie die warheit sagen vmbe myns junghern von Nassawe herlichkeit zu Str., wie isz ir aldern vff sie bracht vnd sie das bizher gehalten haben, vnd desz nit laissen ader auch nit anders darinne sagen, reden, ader thun, dan sich geboirt, vmbe kheine hande sachen willen, die menschen hercze erdengken mag. Also hant die nachgebur obgen. vmbe gewant vnd sich besprochen vnd beraden vnd sint wider komen ynd gebeten Knippen den scholtheiszen, dasz er von ir allerwegen rede, vnd sie in bescheyden haben, sage. Also hait Knippe geredt von ir aller wegen also. Vnser altern hant isz vff vns bracht, so han wir isz auch also bszher gehalten vnd wiszen auch nit anders, dan dasz vnszer gn. junher Johann graue zu Nassawe, herre zu Idtstein, desz vater, vnser here seliger, vnd sin altern vff in bracht vnd geerbet han, eine here sij zu Strincze, Liedebach vnd Liedebach, vnd wasz in das Kirspel gehoret, vnd habe macht zu gebieden, zu seczen und zu entseczen, vnd desz gerichts ein here, das zu hoen vnd niddern, zu lengen vnd korczen, vnd ein herre vber wasszer, weyde, welde, felde, vnd ober alles, das in das kirspel gehorig ist, nicht vszgescheiden, vnd wuszten sy auch nymandts anders, der einiche gebot, verbot ader herlichkeit in dem egen. kirspel habe in eniche wise, dan der obgen., vnser gn. jungher Hohan vnd syn erben, vnd das vff die eyde, wir alle vnd unszer iglicher sinem heren gethan hait, vnd solten wir icht moen im recht ... zut thun, wolten wir auch thun. Vnd als sprach Knipp, hait ir mich als heysen sagen. Also hant sie die obgemelten mit einander das verwilliget vnd "jo" zu der rede sage gesaget, vnd da disze rede also gescheen waren, da hiesz Friedrich Hilgin hern Jorgen ein vffbar schreiber vber soliche rede vnd wisunge ein ander mee uffin instrument zu machen in der besten form etc.
(Weisthümergesammelt von Jacob Grimm, Vierter Theil / 1863)

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map

Klicke hier, wenn Dir meine Hompage gefällt.