Die neue Schule

Nachdem man endlich zu der Einsicht gekommen ist, daß das alte Schulgebäude seinem Zweck immer weniger entspricht und ein Neubau nicht länger mehr zu umgehen sei, auch die Genehmigung der Königlichen Regierung erteilt worden ist, eine neue Schule aus Holz bauen zu dürfen, entschließt sich endlich der Gemeindevorstand, das alte Schulhaus abzulegen und an dieser Stelle ein neues Schulhaus zu erbauen. Dies geschieht im Laufe des Jahres 1871 und zwar nach einem von Herrn Baudirektor Musset zu Langenschwalbach entworfenen Plan.

Das Ganze ist ein Winkelbau, einstöckig im Schweizerstil. Der Eingang ist auf der Nord- und Geibelseite; die ganze innere Einrichtung zweckentsprechend. Im Dachraum befinden sich noch drei schöne Mansarden, sodaß das Ganze auch für eine zahlreiche Familie hinlänglich Räume zum Wohnen enthält. An dieses ist, zu der Kirche zu, der Leersaal angebaut.

Die ganzen Arbeiten übernimmt Zimmermeister Puff von Strinztrinitatis und die Aufsicht wird Herrn Bauaufseher Schuber von Langenschwalbach übertragen.
Obwohl die Arbeiten an diesem Bau im Laufe des Jahres wegen Kürze der Zeit nicht alle ausgeführt werden können, so ist derselbe doch so weit fortgeschritten, daß er am 05. November 1871 eingeweiht werden kann.

Die Feierlichkeiten finden an diesem Tage im Beisein des Herrn Landrat Schreiber von Langenschwalbach, Amtmann Oppermann und Schulinspektor Schneider von Wehen, Pfarrer Vicensius (?) Dörr von hier unter Beteiligung der meisten Lehrer, der Inspektion der Gemeinde, Schul- und Kirchenvorstandes und vieler Einwohner hiesigen Ortes statt.

 

Die Lehrer haben durch Ihren Gesang das schöne Fest verherrlicht. Die Versammlung geschieht in der Kirche, wo der Schulinspektor eine Rede hält. Die Einweihungsrede hält Dr. Pfarr-Vicar Doerr im neuen Schulsaal.

 

Der Lehrer selbst ist wahrscheinlich bei der Einweihung sein Schule gar nicht zu Wort gekommen!

Erhaltenes Schulbuch aus dem Jahre 1866. Es gehörte Adolf Kadesch.

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Lernvideo zum Umgang  
    mit dem Virtuellen
      Heimatmuseum.

    Zum Vergrößern auf

       das Video klicken.

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map