"Hier sitze ich auf dem Rest der

Strinzer Allee am Ortsausgang

Richtung Breithardt.

Aufgrund Ihres schlechten Zu-

standes musste die Allee nach

ca. 65 Jahren ihres Bestehens

im Jahre 2015 entfernt werden.


Lest hier die Geschichte zur

Strinzer Allee"

Adé Allee

Die jungen Pappeln im Jahre 1953
Die jungen Pappeln im Jahre 1953

Zum Beginn der 1950er Jahre beschließt die Gemeinde, entlang der Straße vom Ortsausgang Richtung Breithardt bis hin zu Brücke über die Aubach, eine Allee anzulegen.

 

Als Baumart wird die Pyramidenpappel gewählt. Insgesamt werden 19 Bäume gepflanzt.

Diese Baumart erwies sich im Nachhinein nicht als die allerbeste Wahl. 

Die Pyramidenpappel

Sturmschaden vom Juli 2014
Sturmschaden vom Juli 2014

Es gibt mannigfaltig Pappelarten. Zur Bepflanzung von Alleen wird gerne die Pyramidenpappel (Säulenpappel) verwendet, vor allem wegen ihrer schlanken Linie und ihrem schnellem Wuchs. Die Wuchshöhe beträgt in der Regel 25 - 30 Meter. Die jungen Zweige der Pyramidenpappel sind sehr biegsam und zäh, im Alter werden sie jedoch spröde und brechen bei Sturm schnell aus der Krone heraus, deshalb ist sie trotz ihrer Beliebtheit als Park- und Alleebaum eigentlich weniger gut geeignet. Säulenpappeln haben durch die Astausbrüche im Alter oft fortgeschrittene Stammfäule oder Fäule im Wurzelstock, aus dem sie dann bei Sturm herausbrechen.

 

So geschehen am 6. Juli 2014. Bei einem kurzen Unwetter mit Starkregen und Sturmböen werden mehrer Äste abgerissen und auf die Straße geworfen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.  Die Scheidertalstraße musste bis zur Beseitigung der Schäden gesperrt und der Berufsverkehr durch den Ort umgeleitet werden. Eine Untersuchung der Pappeln ergab, dass eine mittelfristige Fällung erforderlich wird.

Baumfällung

Am Freitag den 13. Februar 2015 ging es den Bäumen dann an den Kragen. Schon früh am Morgen wurde mit den Fällarbeiten, nachdem die Scheidertalstraße gesperrt wurde, begonnen. Gegen 14:00 war dann der letzte Baum gefällt und die Strinzer Bürger müssen sich ab sofort an ein neues Ortsbild gewöhnen.

Am darauffolgenden Tag wurde der Großteil der Bäume mittels eines mobilen Schredders im wahrsten Sinne des Wortes "zu Kleinholz" verarbeitet und abtransportiert.

Fotostrecke zur Baumfällung

Quelle: Red., Wikipedia

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Lernvideo zum Umgang  
    mit dem Virtuellen
      Heimatmuseum.

    Zum Vergrößern auf

       das Video klicken.

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map