Brückenschlag

Am 25. August 2015 zeugt Baustellenlärm aus der Pfalzstraße davon, dass dort eine größere Baumaßnahme von statten geht.

In der Tat, denn ein Bagger hat damit begonnen, die Brücke in der Pfalzstraße, die den Aubach überspannt, zu pulverisieren.

Doch wieso muss diese Ortsbrücke, die erst im Jahre 1949 gebaut wurde, schon nach etwas über 60 Jahren wieder abgerissen werden?

Bevor wir uns mit dieser Frage beschäftigen, sollten wir uns die Geschichte aller bisherigen (bekannten)Brücken über die Aubach einmal näher betrachten:


Aus dem Jahre 1782


Eine Dorfkarte aus dem Jahre 1782 zeigt, dass es auch schon im 18. Jahrhundert eine Brücke über den Aubach gab. Woraus die Brücke bestand ist allerdings nicht bekannt.


Brückenbau 1841

Die wohl erste Brücke über die Aubach wurde im Jahre 1841 erbaut. Sie war, wie für diese Zeit üblich, aus Stein gebaut, leicht gebogen und rechts und links mit einer festen Mauer bewehrt.

 

Heute existieren nicht mehr viele Bilder von dieser alten Brücke. Die noch vorhandenen Bilder habe ich nachfolgend aufgeführt:

Fröhliche Kinder auf der alten Brückenmauer im Jahre 1946
Fröhliche Kinder auf der alten Brückenmauer im Jahre 1946

Die Brücke von 1949

Die Gemeindevertretung fasst 1949 den Beschluß, die Dorfstraße der Pfalz und die Brücke neu zu bauen. Maurermeister Gräter aus StM übernimmt den Bau der neuen Brücke. Zuvor wurde die alte Brücke abgetragen.

Um den Verkehr nicht zu sperren, baut Herr Zimmermeister Kreusel aus Hennethal eine Notbrücke und legt sie unterhalb der alten Brücke über den Bach.

Brückenneubau 2015

Bereits  im Jahre 2012, musste die Tragfähigkeit der 1949 gebauten Brücke von 30 auf 16 Tonnen herabgesetzt werden, denn eine Untersuchung ergab, dass der Zustandswert der Brücke bei 3,9 liegt, was für größere Fahrzeuge nicht mehr ausreichend ist. Ab einem Zustandswert von 4,0 hätte die Brücke sogar komplett gesperrt werden müssen. 16 Tonnen Belastbarkeit ist ausreichend für Busse und Müllautos, nicht jedoch für voll belandene landwirtschaftliche Gespanne. D.h. diese dürfen die Brücke nicht mehr befahren und müssen den längeren Weg über die Brücke am Ortsausgang Richtung Breithardt einschlagen.


Nachfolgend habe ich die Brückenbauarbeiten dokumentiert:

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map