Aus nationalsozialistischer Zeit

"Hier habe ich Euch einige Ereignisse aus der nationalsozialistischen Zeit zusammengetragen. Über die obigen Reiter könnt Ihr in die einzelnen Themen verzweigen.

Beachtet bitte aber auch die Chronik von 1933 -1945.

 

Nachfolgend noch ein Gedicht, dass der Strinzer Wilhelm Petri für seinen gefallenen Freund geschrieben und an Weihnachten in der Kirche vorgesungen hat:

 

Weihnacht ist´s in allen Landen,

beten Eltern, Weib und Kind,

möge Gott auch sie bewahren,

unsere tapferen Kriegerscharen,

die fern auf dem Schlachtfeld sind.

 

Weihnacht ist am Waldessaume,

lag im Blut ein deutscher Held,

und er spricht zum Kameraden,

hörst Du sausen die Granaten,

lebe wohl du schöne Welt.

 

Weihnacht ist´s und ich muss sterben,

reich mir noch einmal die Hand,

grüß mein Mütterl, laß ihr sagen,

soll nicht weinen, soll nicht klagen,

denn ich fiel für´s Vaterland.

 

Weihnacht ist in fremder Erde,

ruht im Grab ein deutscher Held,

Gott bewahre seine Lieben,

vor dem Feind ist er geblieben,

schlummre sanft Du deutscher Held.

 

Weihnacht ist´s ein heilger Friede,

lag auf Erden weit so weit,

Weihnacht ist´s in allen Herzen,

Weihnacht ist´s für alle Schmerzen,

ruhe sanft auf Wiedersehn,

ruhe sanft auf Wiedersehn.

 

Autor: Wilhelm Petri

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Lernvideo zum Umgang  
    mit dem Virtuellen
      Heimatmuseum.

    Zum Vergrößern auf

       das Video klicken.

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map