Das Sonder Kfz 6

Am Ende des zweiten Weltkrieges standen viele zurückgelassene Fahrzeug in unserer Gemarkung herum, die nicht sofort entfernt wurden. Dazu gehörte ein Halbkettenfahrzeug welches wehrmachtsintern als Sd.Kfz 6 bezeichnet wurde. Von den Fahrzeugen wurde abgeschraubt, was noch brauchbar schien. Ein begehrtes Gut bei Kettenfahrzeugen waren die Laufräder über die die einzelnen Ketten gelaufen sind. Diese konnten, da sie mit Vollgummi bereift waren, sehr gut für Karren verwendet werden. Dabei mussten zuerst mühsam die Ketten zerlegt und entfernt werden, um an die Räder zu kommen. Kleinteile wurden dabei achtlos zu Boden geworfen.

 

Solch eine Stelle  habe ich in unserer Gemarkung ausfindig gemacht und konnte noch einige dieser Kleinteile bergen. Durch ein umfangreiche Recherche im Internet konnten die gefundenen Teil dem Sd.Kfz 6 zugeordnet werden.

Räderverwendung

 

Vier demontierte  Räder des Halbkettenfahrzeuges fanden eine neue Verwendung an der Strinzer Holzmaschine, wie hier auf dem Bild zu sehen. Erst dieses Foto gab den endgültigen Hinweis darauf, um welchen Fahrzeugtyp es sich genau handelte.

Mehr Informationen zur Strinzer Holzmaschine finden Sie unter "Die Strinzer Holzmaschine"



Auch an Kutschen fanden die Räder Verwendung, wie hier an einer Kutsche der Kerb von 1949 zu sehen ist.

Fahrzeugsgeschichte

Das Sd.Kfz. 6 (Sonder-Kraftfahrzeug 6 − Mittlerer Zugkraftwagen 5 t) war ein Halbkettenfahrzeug der deutschen Wehrmacht. Es wurde während des Zweiten Weltkriegs hauptsächlich als Artilleriezugmaschine für die 10,5-cm-leichte Feldhaubitze 18 eingesetzt. Die ursprüngliche Einführung beim Heer erfolgte 1934. Ab 1943 wurde die Produktion zugunsten der Wehrmachtschlepper und des Raupenschlepper Ost eingestellt. Der Grund lag darin, dass die Fahrzeuge gegenüber den wesentlich primitiveren Wehrmachtsschleppern sehr komplizierte aufwendige Friedenskonstruktionen waren. Das implizierte damit auch höhere Produktions- und Wartungskosten, die so reduziert werden konnten. Es wurden etwa 3.000 Stück produziert.

(Wikipedia)

Hier ein youtube-Video:

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map