Pfarrer "flieht" in die Wehrmacht

Pfarrer hatten es zu Zeiten des Nationalsozialismus nicht einfach. Sie wurden sehr oft angefeindet. So erging es auch dem Strinzer Pfarrer Walter Maus der seit 1936 Pfarrer in Strinz war. Als er 1936 sein Pfarrstelle antrat, über nahm er den Religionsunterricht in der Strinzer Schule. Dies wurde ihm aus politschen Gründen aber untersagt, sodass der Schullehrer wieder den Religionsunterricht übernehmen musste.

Pfarrer Maus  flüchtete sich in die Wehrmacht, wo man als Kritiker der Nazis einigermaßen sicher aufgehoben war.

Pfarrer Maus wurde aber auch ein Opfer des Krieges. Er starb 12. Mai 1945 in Kriegsgefangenschaft an einer Lungenentzündung.

Über die Suchfunktion können Sie direkt nach Jahreszahlen oder Ereignissen suchen.

Die Strinzer Fahne
Die Strinzer Fahne

Sebastian Vettel fährt durch StM (ab 16:05)

StM in Google-Map